Seite 1 von 1

SMB Freigaben via fstab in lokales Verzeichnis mounten

Verfasst: Mit 4. Mär 2015, 19:34
von h3rb3rn
Statt jedesmal mit smb://ipadresse/freigabeordner auf Windows/SMB Freigaben zugreifen zu müssen kann man auch einfach mit cifs-utils und ein paar Einträgen in die /etc/fstab die freigegebenen Ordner automatisch in ein vordefiniertes lokales Verzeichnis einbinden lassen. Quelle: Ubuntu Wiki

Schritt 1:

cifs-utils installieren

Code: Alles auswählen

apt-get install cifs-utils


Schritt 2:

Verzeichnis anlegen in dem der Inhalt der SMB Freigabe zu finden sein soll

Code: Alles auswählen

mkdir /home/benutzername/OrdnernamefürWindowsfreigabe 


Schritt 3:

Datei ".smbcredentials" im eigenen Homeverzeichnis anlegen

Code: Alles auswählen

cd /home/benutzername/
vi  .smbcredentials


Inhalt der Datei .smbcredentials

Code: Alles auswählen

username=<benutzer>
password=<passwort>
domain=<domain>


Schritt 4:

Zugriffsberechtigung der Datei anpassen

Code: Alles auswählen

chmod 600 ~/.smbcredentials 


Schritt 5:

Datei /etc/fstab editieren und mit folgenden Eintrag erweitern

Code: Alles auswählen

//freigabeserver/freigabeordner /Verzeichnis/zum/lokalen/Ordner/für/Freigabe cifs credentials=/home/benutzername/.smbcredentials,uid=<uid>,gid=<gid>,file_mode=<mode>,dir_mode=<mode>  0 0


Mit den Optionen "auto,user" kann die Freigabe direkt beim booten eingebunden werden

Beispiel:

Code: Alles auswählen

//192.168.100.200/office /home/herbern/office cifs auto,users,credentials=/home/herbern/.smbcredentials,uid=1000,gid=1000,file_mode=0644,dir_mode=0755  0 0


Schritt 6:

Befehl

Code: Alles auswählen

sudo mount -a


ausführen oder Computer neustarten zum neuladen der /etc/fstab. Wenn alles richtig angelegt wurde sollte nun die SMB Freigabe in das Verzeichnis einbindbar sein.